In der Werkstatt Bruckberg arbeiten über 260 Beschäftigte in den Abteilungen industrielle Fertigung, Eigenfertigung und Dienstleistung. Ihnen steht ein differenziertes Arbeitsplatzangebot zur Verfügung: Montage und Verpackung, Metallbereich, Korbflechterei, Nähgruppe, Landschaftspflege sowie interne und externe Außenarbeitsplätze.

Falls Sie sich für einen Arbeitsplatz interessieren, werfen Sie hier einen Blick in die Stellenausschreibung für Beschäftigte der Werkstatt in Bruckberg.

Die Werkstatt Bruckberg bietet auf den individuellen Hilfebedarf zugeschnittene Arbeitsplätze an. Das beinhaltet Angebote von der Arbeitsgruppe für Menschen mit hohem Hilfebedarf bis hin zu Außenarbeitsplätzen in Betrieben der Region. Dabei stehen Ihnen zudem Maßnahmen zur beruflichen und persönlichkeitsbildenden Förderung zur Verfügung. Die Beschäftigten können aus einer breiten Palette von arbeitsbegleitenden Maßnahmen die für sie passenden Angebote wählen.

Unterstützt werden sie von ausgebildeten Fachkräften, Sozialpädagogen und dem Psychologischen Dienst.

Mitwirken können die Beschäftigten im regelmäßig stattfindenden Betrieblichen Gruppengespräch, dem Entwicklungsgespräch zur beruflichen Bildung, der Werkstattversammlung und im Werkstattrat. (Sehen Sie hier wo der Werkstattrat tätig ist).

Beschäftigte, die nicht sprechen können, bekommen durch spezielle Symbole und Bilder Hilfestellung bei der Kommunikation. Viele Texte liegen in leichter Sprache vor.

Im separaten Berufsbildungsbereich der Werkstatt werden die Teilnehmer nach dem Durchführungskonzept der Agentur für Arbeit ganz nach ihren Fähigkeiten auf die Tätigkeit in der Werkstatt oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet.

Die Werkstatt Bruckberg bietet in Zusammenarbeit mit den Offenen Hilfen ein großes Angebot an Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten in der Region.

Aufgenommen werden können Beschäftigte aus dem Einzugsbereich.

Seit 2008 ist die Werkstatt Bruckberg nach ISO 9001 zertifiziert.

Informieren Sie sich hier über das derzeit laufende Projekt Dibass, ein digitales Assistenzsystem für kognitiv eingeschränkte Menschen. (Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung)